Projekt im Supply Chain Management bei Bischof + Klein

Ende 2017 wurde im Führungskreis von Bischof + Klein eine SCM-Roadmap zur Optimierung der Supply Chain Management Prozesse erarbeitet. Dabei steht Supply Chain Management für die unternehmensübergreifende Koordination der Material- und Informationsflüsse über den gesamten Wertschöpfungsprozess. „Im Mittelpunkt stehen dabei unsere Kunden. Trotz steigender Komplexität und volatiler Märkte wollen wir für unsere Kunden ein verlässlicher Partner sein“ so Christian Hülsmann, Bereichsleiter Logistik.

Ausgehend von der Roadmap wurden die Supply-Chain-Prozesse bis Ende Mai 2018 durch ein werksübergreifendes Projektteam aus Vertrieb, Planung, Produktion und Controlling analysiert. Dabei konnten wesentliche Verbesserungspotenziale identifiziert und ein erster Umsetzungsfahrplan erarbeitet werden. Unterstützt wird das Team von den SCM-Experten der REDPOINT.TESEON AG aus München.

Im Mittelpunkt steht die Optimierung und Digitalisierung der Planungs- und Steuerungsprozesse in einem repräsentativen Pilotbereich. Bis Ende Oktober 2018 wurde ein ganzheitliches Konzept für die Einführung eines modernen und digitalisierten Supply Chain Prozesses erarbeitet. Mit dem Ziel, die Transparenz zu erhöhen, besteht die Herausforderung vorrangig in der Digitalisierung der Prozesse – von der Absatzplanung über den Auftragseingang bis zum Versand. Beginn ist Anfang 2019.

REDPOINT.TESEON
News