TESEON ist Ihr Spezialist für Innovation und Produktentwicklung in der digitalen Transformation. Gemeinsam mit Ihnen gestalten wir Ihre Digitalisierungsstrategie und entwickeln für Sie erfolgreiche Geschäftsmodelle. Von der Produkt- und Service-Idee bis zur Bewältigung Ihrer komplexen Entwicklungsprojekte profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung und der herausragenden methodischen Kompetenz der branchenerfahrenen TESEON Ingenieure. Innovation ist der Schlüssel für Ihren zukünftigen Erfolg!

Digitalisierungsstrategie

Meistern Sie die Digitalisierung und gestalten Sie aktiv die digitale Transformation Ihres Unternehmens auf Basis einer geeigneten Digitalisierungsstrategie.

Digitale Transformation beschreibt den Veränderungsprozess einer Organisation, die ihre Geschäftsprozesse, Produkte und Services um digitale Technologien bereichert bzw. völlig verändert, um weiterhin im Wettbewerb bestehen zu können oder noch größere Vorteile am Markt zu erreichen.

Die Digitalisierungsstrategie muss Antworten zu folgenden Aktionsfeldern der digitalen Transformation geben:

  • Strategie und Management
    Ausrichtung und Führung des Unternehmens in die digitale Zukunft
  • Organisation
    Anpassung der Organisationsstruktur an die digitalen Anforderungen
  • Kompetenzen und Kultur
    Aufbau digitaler Unternehmens-Kompetenzen und einer Veränderungskultur
  • Customer Experience
    Gestaltung des Kundenerlebnisses über alle Kontaktpunkte hinweg
  • Produkt-Service-Innovation
    Entwicklung von Produkten und Services auf Basis digitaler Möglichkeiten
  • Geschäftsmodelle
    Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, die nur digital umsetzbar sind
  • Kollaboration
    Etablieren neuer Wege der internen und externen Zusammenarbeit
  • Geschäftsprozesse
    Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen
  • Infrastruktur
    Schaffung der technischen, digitalen Infrastruktur

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir in einem dreistufigen Vorgehensmodell Ihre Digitalisierungsstrategie:

  • Standortbestimmung
    Zunächst erfolgt in einer Standortanalyse die Bestimmung des digitalen Reifegrades. Zudem erfolgt die Zieldefinition für die digitale Version.
  • Strategiefindung
    Im zweiten Schritt erfolgt die Strategiefindung für die digitale Transformation. Eine Digitalisierungsstrategie wird ausgearbeitet. Dies kann die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle beinhalten. Der Transformationsbedarf wird bestimmt: welche neuen digitalen Kompetenzen – fachlich, methodisch und sozial – sind erforderlich? Im Rahmen einer Roadmap wird der Transformations-Bedarf geplant.
  • Strategieumsetzung
    In der dritten Phase erfolgt die Planung und Realisierung der digitalen Transformation. Benötigte digitale Kompetenzen werden aufgebaut. Die Entwicklung innovativer Produkte und Services wird auf die Erzeugung maximalen Kundennutzens ausgerichtet. Ein agiles Vorgehen wird etabliert.

Geschäftsmodellinnovation

Sichern Sie den Erfolg Ihres Unternehmens nachhaltig, indem Sie systematisch innovative Geschäftsmodelle entwickeln und bestehende Geschäftsmodelle auf gesteigerten Kundennutzen ausrichten.

Innovation darf sich heute nicht allein auf Produkt-­ und Prozessinnovationen konzentrieren. Für den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg ist es entscheidend, auch das gesamte Geschäftsmodell permanent zu hinterfragen und zu optimieren.

Das Geschäftsmodell beschreibt die Zusammenhänge, wie ein Unternehmen Nutzen für seine Kunden und Wert für sich selbst generiert. Digitale Technologien schaffen neue Möglichkeiten um Kundennutzen zu erzeugen. Somit macht gerade die Digitalisierung völlig neue Geschäftsmodelle möglich und erforderlich.

Ziel der Geschäftsmodellinnovation ist es, bewusst und systematisch Ansatzpunkte für Innovationen zu finden, die das bestehende Geschäftsmodell gezielt verändern (Evolution) oder ein neues Modell generieren (Revolution oder Disruption), das gegenüber den Wettbewerbern Vorteile schafft.

Geschäftsmodellinnovationen erfordern somit nicht zwangsläufig immer die Entwicklung völlig neuer Ideen. Ein Großteil der Geschäftsmodellinnovationen sind neue Kombinationen aus Teilen „alter“ oder „anderer“ Geschäftsmodelle oder eine evolutionäre Digitalisierung bestehender Elemente.

Für die gemeinsame erfolgreiche Arbeit am Geschäftsmodell verwenden wir Techniken zur Visualisierung des Geschäftsmodells. Das Business Model Canvas macht die Bestandteile des Geschäftsmodells sichtbar, bewertbar und optimierbar.

Produkt- und Service-Innovation

Steigern Sie Kundennutzen und schaffen Sie Wettbewerbsvorteile, indem Sie bestehenden Produkte um digitale Technologien bereichern und neue Produkt- und Service-Innovationen auf Basis digitaler Möglichkeiten entwickeln.

Die Nutzung digitaler Technologien ist für uns als Privatkunden, z.B. beim Online-Banking und ‐Shopping, längst zum Standard geworden. Etwas zögerlicher sind auch im industriellen Bereich digitale Lösungen zunehmend auf dem Vormarsch. Der Kunde ist Treiber der Digitalisierung. Er will maßgeschneiderte, individuelle Produkte und Services, die Zeit einsparen, sinnvolle Funktionen bieten oder einfach nur Komfortgewinn bringen.

"Innovation ist für das Wachstum wie Sauerstoff für den Menschen. Ohne die Kraft neuer Ideen sind wir nicht lebens­- und entwicklungsfähig."
Werner Schnappauf

Im Vergleich zu heutigen Kernprodukten können Sie zukünftige Produkt- und Service-Innovationen sowohl hinsichtlich des Digitalisierungsgrades als auch des Neuigkeitsgrades ganz unterschiedlich ausprägen. Die Spannweite reicht von der Nutzung digitaler Möglichkeiten bei bestehenden Produkten bis hin zur Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle, bei denen sogar das Ursprungsprodukt völlig verschwindet:

  • Zugriff des Produkts auf digitale Methoden
  • Digitale Kommunikation des Produkts mit seinen Anwendern
  • Digitale Vernetzung des Produkts mit seiner Umwelt
  • „Datenbasierte Innovation“
  • Entwicklung völlig neuer digitaler Produkte und Services
  • Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle

Mit einer Produkt-Service-Innovationen können Sie Ihren Kunden eine völlig neue Leistung anbieten. Im Zentrum steht dabei die Frage: Wie können wir im Sinne der Kunden einen echten Mehrwert schaffen? Möchte der Kunde wirklich das Produkt an sich kaufen oder ist ihm eigentlich das Ergebnis, das mit dem Produkt erzielt wird am wichtigsten? Um erfolgreiche Produkt-Service-Innovationen zu generieren ist es notwendig, einen Rahmen zu schaffen, in dem völlig neuartig gedacht werden kann, ja sogar muss.

Digitale Customer Experience

Erkennen Sie das Potenzial einer umfassenden Kundenbindung und -begeisterung. Durch die Digitalisierung ergeben sich neue Möglichkeiten für die Kontaktpunkte mit Ihren Kunden.

Die Kundenzufriedenheit ist ein Indikator, der beschreibt, in welchem Maße die Erwartungen des Kunden an das Produkt getroffen werden. Dabei gibt es rationale und objektive Einflussgrößen, die zu der Zufriedenheit der Kunden beitragen. Viel wichtiger ist allerdings die subjektive und emotionale Bewertung der erbrachten Leistung. „Auf die hat man doch keinen Einfluss“, denken Sie vielleicht jetzt. Das Konzept der Customer Experience setzt genau an diesem Punkt an, mit dem Ziel eine emotionale Beziehung an jedem Touchpoint mit dem Kunden aufzubauen. Zufriedene Kunden sollen loyale Kunden werden. Loyale Kunden sollen schließlich zu begeisterten Kunden werden.

Unter Touchpoints verstehen wir alle Kontaktpunkte, die Kunden mit einem Unternehmen haben. Dies geht von dem ersten Kundenkontakt über den Kauf einer Leistung bis hin zum Kundenservice bei Fragen oder Problemen zum Produkt. Jeder Kontakt mit dem Kunden ist entscheidend und soll nicht zufällig geschehen. Aus diesem Grund ist es der erste Schritt hin zu einem erfolgreichen Customer Experience Management genau diese Kontakte systematisch zu erfassen, zu priorisieren und das Potenzial zu bewerten.

Der digitale technische Fortschritt eröffnet viele zusätzliche Möglichkeiten, detaillierte Informationen von Kunden einzusammeln, die für ein erfolgreiches Customer Experience Management genutzt werden können. Gezielt können auch digitale Kontaktpunkte gestaltet werden, über die eine Interaktion mit dem Kunden stattfinden kann. Durch die Digitalisierung unterliegen nicht nur die Produktion und Zusammenarbeit einer fundamentalen Transformation, sondern auch die Art und Weise wie die Kundenbeziehung in Zukunft gestaltet ist. Zusammen mit Ihnen denken wir die Kundenkontaktpunkte in Ihrem Unternehmen neu und digital.

Digitales Engineering

Ergreifen Sie die Chance, die Ihnen die Digitalisierung für den Produktentstehungsprozess eröffnet. Beherrschen Sie Produktkomplexität, erhöhen Sie Planungsqualität und verbessern Sie Prozesseffizienz durch eine durchgängige Nutzung digitaler Methoden und Werkzeuge im Engineering.

21. März 2019: Praxistag bei der WHW-Hillebrand Gruppe in Wickede

Wertorientierter Einkauf als Erfolgsfaktor für ein modernes Supply Chain Management
Inklusive Besichtigung der modernen Forschungseinrichtung und der hochflexiblen Fertigung