Moderne Organisationsstrukturen und Prozesse

Moderne Organisationsstrukturen & Prozesse

Über 200 Jahre nach Beginn der industriellen Revolution sind die Themen Arbeitsteilung, Spezialisierung und Standardisierung mehr denn je zentrale Herausforderungen unternehmerischen Handelns. Unternehmen müssen sich immer stärker darauf konzentrieren, über eine kundenspezifische Integration von standardisierten Teilleistungen einen überlegenen Kundennutzen zu erzeugen.

Ein erheblicher Teil der heutigen Innovationen beruht auf einem geschickten Zusammenspiel von aus Kundensicht nicht wahrnehmbarer Standardisierung in Produkten, Dienstleistungen oder Geschäftsprozessen und einer kundenspezifischen Kombination und Integration, die den eigentlichen Kern des Kundennutzen ausmacht.

Moderne Organisationsstrukturen und Prozesse dienen genau dazu, auf der einen Seite eine angemessene Arbeitsteilung sicherzustellen und damit Effizienz- und Produktivitätsgewinne zu ermöglichen, und andererseits die in einem arbeitsteiligen Prozess erbrachten Teilleistungen wieder effektiv zusammenzufügen und die Anforderungen der Kunden an die Verfügbarkeit und Lieferzeit der Produkte oder Dienstleistungen zu erfüllen. Globale Absatz- und Beschaffungsmärkte, komplexer werdende Lieferbeziehungen und volatile Märkte stellen hier deutlich höhere Anforderungen an die Unternehmensorganisation als in der Vergangenheit. Neue Arten des kollaborativen Arbeitens sowie Organisationsformen, die auf höhere Flexibilität und Agilität setzen, werden im Kontext der Digitalisierung wichtiger Bestandteil unserer Arbeitswelt.

Vor diesem Hintergrund müssen die Organisationsstrukturen und Prozesse ständig neu gedacht und weiterentwickelt werden.

Die Transformation der Unternehmensorganisation sowie die Anpassung der Ablauforganisation und Spielregeln werden zu einer wichtigen Säule des Unternehmenserfolgs. Dabei gilt es, aufbauorganisatorische Strukturen prozessorientiert zu gestalten und in der Organisationsentwicklung (OE) die individuellen Anforderungen des gesamte Netzwerkes in klaren Rollen- und Funktionsbeschreibungen sowie einem konsistenten Zielsystem abzubilden.

Der Mehrwert für Sie!
Realisieren Sie eine schlagkräftigere Unternehmens-organisation und verringern Sie die Reibungsverluste in Ihren Geschäftsprozessen.
01.
Leistungsfähige SCM-Organisation

Eine modern und schlank aufgestellte Organisation mit klaren Spielregeln und Verantwortlichkeiten trägt durch kurze und klare Entscheidungswege nachhaltig zum Unternehmenserfolg bei.

02.
Effizienzsteigerung durch Prozessorientierung

Eine klare Orientierung am Prozess vom Kunden zum Kunden reduziert den Koordinationsaufwand und steigert die Ergebnisqualität.

03.
Höhere Anpassungsfähigkeit

Schlanke und wertschöpfungsorientierte Organisationsformen reagieren auch bei volatilen Marktbedingungen schnell und bleiben somit handlungsfähig.

Was sind die Kernprinzipien einer Modernen Organisation?

Notwendige organisatorische Anpassungen ergeben sich häufig aus dem Unternehmenswachstum, einem veränderten Marktumfeld oder Veränderungen in der Unternehmensstrategie oder dem Geschäftsmodell. Insbesondere das optimale Zusammenspiel und die Balance aus zentralen und dezentralen Rollen und Funktionen ist hier eine große Herausforderung.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und unserer Best-Practice-Methoden sichern Sie sich Ihren Projekterfolg.

Das Ableiten der optimalen Balance aus zentralen, dezentralen oder hybriden Organisationsformen aus den Marktanforderungen ist für Unternehmen häufig eine große Herausforderung.

Ein typisches Beispiel ist der Aufbau einer schlagkräftigen und prozessorientierten SCM-Organisation. Das geeignete allgemeine Organisationsmodell ist eine Mehrlinienorganisation, durch die eine klare Verantwortlichkeit für das Management der Wertschöpfungskette geschaffen wird. Dabei werden in der Regel eigenständige Organisationseinheiten gebildet, welche die eindeutige Verantwortung für die Planung und Steuerung einer kompletten Supply Chain besitzen.

Ohne eine solche Gesamtprozessverantwortung ist es in der Praxis kaum möglich, Planungskonflikte rasch zu lösen und die Blindleistung in den Supply Chains in Form von Zeit- und Bestandspuffern zu beseitigen. Die Kompetenzen sind zwischen Planungs- und Linienfunktionen entsprechend der Unternehmenssituation auszubalancieren. In dieser Organisationsveränderung steckt einer der Erfolgsschlüssel für SCM.

Change Management bedeutet für uns hier die aktive und zielgerichtete Planung, Realisierung und Bewertung von ganzheitlichen Veränderungsmaßnahmen, d.h. Prozesse, Strukturen, Einstellungen und Verhalten, um Ihre Geschäftsziele zu erreichen.

Identifizieren Sie die richtigen Stellhebel!

Organisationsentwicklung

Moderne Strukturen entstehen nicht einfach von selbst, sondern erfordern eine zielgerichtete Gestaltung. Die zu verändernde Organisation ist dabei kein mechanisches System, sondern ein komplexes Gebilde aus Menschen mit sehr unterschiedlichen kulturellen und sozialen Kontexten, Wahrnehmungsweisen, Gefühlen und persönlichen Interessen. Eine neue Struktur kann nicht auf dem Reißbrett entworfen werden. Vielmehr geht es darum, die Veränderungen im Unternehmen hinsichtlich der Einstellungen, Fähigkeiten und des Verhaltens aller beteiligten Menschen aktiv zu begleiten, um die Geschäftsziele zu erreichen.

Globale SCM-Strukturen

International oder global aufgestellte Unternehmen stehen zwangsläufig vor der Aufgabe, ihre Wertschöpfungsketten in einem globalen Kontext effektiv zu koordinieren. Die klare Definition und das Ausbalancieren zentraler und dezentraler Funktionen und Verantwortlichkeiten ist hier eine zentrale Herausforderung, um die Anforderungen in den unterschiedlichen Zielmärkten optimal erfüllen zu können.

Prozessorientierte („End-to-end“) SCM-Organisation

Eine Supply Chain läuft quer durch eine funktionale Organisation – vom Vertrieb über Einkauf, Produktion und Logistik bis hin zum Kunden. Durch den Aufbau einer prozessorientierten Organisation wird sichergestellt, dass klare Verantwortlichkeiten für die Koordination der Supply Chain vom Kunden zum Kunden geschaffen und die Prozesse „Ende-zu-Ende“ gedacht und kontinuierlich verbessert werden, um die Kundenanforderungen bestmöglich zu erfüllen.

Das Thema ist interessant für Sie? Dann treten Sie in Kontakt mit uns…
Unser Experte
Unser Erfahrungsschatz für Ihre Organisationsentwicklung und Prozesse

Wir unterstützen Sie bei der Gestaltung und Transformation Ihrer Unternehmensstruktur hin zu einer leistungsfähigeren und effizienteren Aufbau- und Ablauforganisation mit klaren Funktionen, Rollenbeschreibungen und optimierten Prozessabläufen.

Als erfahrene Organisationsberater helfen wir Ihnen bei allen Themen rund um Organisationsentwicklung und Transformation. Gemeinsam mit Ihnen gestalten wir die für Sie passenden Lösungen, entwickeln eine realistische Umsetzungs-Roadmap und begleiten Sie durch den Veränderungsprozess, um Ihre Wertschöpfungsketten optimal auf ihre heutigen und zukünftigen Marktanforderungen auszurichten.

Sprechen Sie mit uns, wie Sie Ihre Unternehmensziele in ein dazu passendes Organisationsdesign übersetzen können!

Herangehensweise
TT
Benchmarking & Potenzialanalyse
Auf Basis unseres Reifegradmodells erhalten Sie in kurzer Zeit eine belastbare und objektive Einschätzung, wo Sie heute im Vergleich zu Best-Practice stehen, und wo sich die Stellhebel für Verbesserungen befinden.
ff
Sollkonzeption
Für die identifizierten Handlungsfelder entwickeln und operationalisieren wir mit Ihnen die notwendigen Veränderungsmaßnahmen. Diese werden in eine realistische Umsetzungs-Roadmap überführt.
Umsetzung und Transfersicherung
Die Veränderung von Aufbau- und Ablaufstrukturen ist selbst ein Prozess mit einem komplexen Zusammenwirken von passenden Interventionen, Ereignissen und der Beteiligung von Menschen. Hier braucht es viel Initiative und Detailarbeit verschiedenster Akteure, bis der erfolgreiche Transfer stattgefunden hat. Mit unserem pragmatischen und praxiserprobten Change-Ansatz unterstützen wir Sie hier, um die in der Umsetzungs-Roadmap definierten Maßnahmen systematisch und erfolgreich ins Leben zu bringen.

Erfolgsgeschichten unserer Kunden

SIBA GmbH
Bernd Schwegmann, SIBA GmbH:
„REDPOINT hat die positive Entwicklung und Neuausrichtung unseres Unternehmens maßgeblich beeinflusst. “
WHW Hillebrand Gruppe
Dr. Martin Kurpjoweit, WHW Hillebrand:
„Durch die Zusammenarbeit mit REDPOINT konnten wir Prozesse im Unternehmen professionalisieren. “
Newcold
Frank Huckschlag, Newcold GmbH:
„REDPOINT hat ein Konzept zum Umgang mit den künftigen Volumensteigerung erarbeitet“
Tracto-Technik
Meinolf Rameil, TRACTO-TECHNIK GmbH & Co. KG:
„Durch die strukturierte und systematische Vorgehensweise von TESEON haben wir das so schnell hinbekommen.“
TRUMPF
Dr. Eugen Göller, zum Projektzeitpunkt Werkleiter bei TRUMPF Laser:
„REDPOINT zeichnet sich aus durch eine hohe Kompetenz in Prozess und Digitalisierung.“
Rosenberger
Dominik Seitz, Rosenberger GmbH & Co. KG:
„REDPOINT hat unsere Erwartungen vollkommen erfüllt.“
MAN Energy Solutions
Michael Kleinhenz, MAN Energy Solutions:
„Die Entscheidung für REDPOINT hat sich in vielerlei Hinsicht als sinnvoll und richtig erwiesen und maßgeblich zum Projekterfolg beigetragen!“