Erfolgreiches Projekt- und Change-Management für den Wandel in der Ferne

Der Produktionsstandort Asien hat sich besonders zur Kostensenkung etabliert; was jedoch unterschätzt wird, ist der Aufwand für die Steuerung der Supply Chain. Speziell in diesem Segment ist das Marktumfeld häufig volatil oder disruptiv, daher ist Agilität eins der wichtigsten Ziele für die Produktionsstandorte.

Die Wirklichkeit sieht jedoch häufig anders aus, eine Transitzeit von 6 Wochen über den Seeweg und lange Durchlaufzeiten durch die Produktion führen oft zu erhöhten Frachtkosten durch ein deutliches Luftfrachtaufkommen. Optimierungsprojekte verlaufen im Sand, da die in Europa entwickelten und nach Asien ausgerollten Lösungen nicht akzeptiert werden. Ein klares Nein oder auch eine klare Anforderung entsprechen allerdings nicht der asiatischen Kultur. Die Konsequenz ist, dass die Lösungen einfach mit Erfindungsreichtum umgangen werden.

In einem solchen Umfeld hat REDPOINT an der asiatischen Fertigungsstätte eines Europäischen Vertragspartner die Reaktionszeit deutlich verkürzt und die Transparenz über die Supply Chain deutlich gesteigert. Dies erfolgte in einem innovativen Projektsetup, einer integrierten Prozess- und IT-Lösung sowie einem der asiatischen Kultur angepassten Change Management.

REDPOINT.TESEON
Fachartikel

17. OKTOBER 2019: Praxistag VALUE CHAIN INNOVATION bei MAN

Innovation entlang der Wertschöpfungskette gestalten
Inklusive MAN Werksbesichtigung und Innovations-Safari

KOSTENLOS für Kunden der REDPOINT.TESEON AG*
*Das Angebot ist auf max. 3 Teilnehmer pro Unternehmenseinheit begrenzt.